FWU-Logo  © 2007-08 FWU
info@fwu.de
Schnellsuche

suchen nach: 
Jahr  
Titel  

Internet / 2008-04
Die Seite bietet: Beiträge zur Sportpädagogik und Bewegungserziehung, Vorschläge zur Praxis des Sportunterrichts, Bewegungsanalysen und computeranimerte Bewegungsabläufe, Beiträge zu Praxis- und Alltagsproblemen des Sportunterrichts, Informationen zu Möglichkeiten der neuen Medien für den Sportunterricht.


Internet / 2008-04
Ausführliche Linksammlung zu verschiedene Sportarten und Bewegungsformen.


Internet / 2008-04
Die Seite enthält Unterrichtseinheiten und -projekte zu den Bereichen Sportpraxis und Sporttheorie (z.B. Spiele, korrektes Aufwärmen, Fitness, etc.), Materialien zur Didaktik, Hinweise auf fachspezifische Medien , eine Linksammlung sowie einen eigenen RSS-Feed zum Fachportal Sport.


Internet / 2008-04
Kernstück des Fachheftes ist die Darstellung der Arbeit von ausgewählten Angeboten der soziallagenbezogenen Gesundheitsförderung in 14 Bundesländern. Die Beispiele, die durch den Ausbau so genannter regionaler Knoten realisiert wurden, werden auf der Grundlage der Good-Practice-Kriterien beschrieben, sodass die jeweils besonderen Stärken deutlich werden und zur angepassten Übertragung anregen. Berücksichtigt werden u.a. der Bereich Kindertagesstätte und Kindergarten. Ein kommentiertes Literaturverzeichnis, Hinweise auf Ressourcen im Internet sowie ein Glossar mit Definitionen wichtiger Fachbegriffe komplettieren das Fachheft.


Internet / 2008-04
Anliegen und Thema dieser Plattform ist es, die Gesundheit von Menschen in schwierigen sozialen Lebenslagen zu stärken. Neben einer umfangreichen Projekt-Datenbank und Informationen zum jährlich stattfindenden Kongress ´´Armut und Gesundheit´´ finden sich hier Termine, Materialien und Forschungsergebnisse rund um Gesundheitsförderung für sozial Benachteiligte.


Projekt / Internet / 2008-03
Bei dem Projekt ´´Berufswahl-Siegel´´ werden von einer ehrenamtlichen Jury anhand eines Kriterienkatalogs Berufswahl-Siegel an weiterführende Schulen verliehen. Das Projekt dient u.a. dazu die berufliche Orientierung von Schülern zu verbessern und Transparenz nach innen und außen zu schaffen. Ein Handbuch mit Informationen rund um die Einführung und Durchführung des SIEGEL-Konzeptes wird angeboten.


Lehr-Lernmittel/Aufgabensammlung / Internet / 2008-03
Sehr große Sammlung freier geographischer Software; Live-Erdbebenmonitor; ´´Live´´-Satellitenbilder; aktuelles Wettergeschehen; anspruchsvolle Spiele; Weltbevölkerungszähler; freie Software für Mathematik, Englisch, Assistenten für Schüler; Software für den Deutschunterricht


Internet / 2008-03
Das Deutsche Rote Kreuz bietet dieses Jahr erstmalig ein Auslandsschuljahr in Bolivien an. Kooperationspartner vor Ort ist die bolivianische Herbergsstiftung, Fundaciòn HI Bolivia. Die Zusammenarbeit der beiden Träger hat sich in den vergangenen Jahren bereits in der beidseitigen Vermittlung junger Freiwilligendienstlerinnen und Ersatzdienstleistender bewährt. Schüler aller Schulzweige von 15 bis 19 Jahren können sich für ihre Entsendung im August 2008 bewerben solange es Plätze gibt. Die Bewerbungsunterlagen stehen zum Download unter www.auslandsschuljahr-volunta.de bereit oder können bei der Koordinatorin des Auslandsschuljahres Judith Kettner telefonisch unter 0641-4000664 angefordert werden. In Bolivien werden die Jugendlichen bei Gastfamilien in Santa Cruz untergebracht, wo sie auch zur Schule gehen. In den Ferien bekommen sie die Gelegenheit, sich in einheimischen Entwicklungsprojekten zu engagieren.


Internet / 2008-03
Das deutschsprachige Podcast-Wiki soll der gegenseitigen Anregung und dem Austausch dienen. Die Rubriken: Produzieren, Veröffentlichen, Abonnieren, Anhören enthalten zahlreiche Hinweise, Hilfestellungen, Links, Beschreibungen von und Verweise auf Software.


Internet / 2008-03
``Als 1957 der erste Satellit ins All geschossen wurde, begann das Raumfahrt-Zeitalter``: Das SWR-Kindernetz spannt den Bogen von Sputnik I über die erste Mondlandung bis hin zum Marsauto Pathfinder. Weitere Themen sind die Raumstation MIR und die ISS, die Astronauten-Ausbildung und ``Urlaub im Weltraum``.


Internet / 2008-03
Wer war Friedensreich Hundertwasser? Wie kam er zu seinem Namen? Und was war seine Philosophie als Maler und Architekt? Die Seite stellt Bilder und Bauwerke des Künstlers vor und lädt zu einem Rundgang durch das Hundertwasserhaus und das Kunsthaus Wien ein.


Internet / 2008-03
Mit seinen Kinder- und Jugendbuchbesprechungen möchte das ´´Papierfresserchen´´ Kindern wieder Spaß am Lesen vermitteln. Ein weiterer Schwerpunkt sind die jährlich stattfindenden Schreibwettbewerbe für Kinder bis 15 Jahre.


Internet / 2008-03
Eisbär Flocke vom Nürnberger Tiergarten ist zu Besuch auf der BR-Kinderinsel! Die Seite bietet aber nicht nur Photos, ´´flockige Spiele´´ und ´´bärige Rätsel´´. Im ´´Eisbär-Lexikon´´ erfährt man alles über Flockes Artgenossen in der Arktis: Wie sie leben, was sie gerne fressen und warum sie auch bei minus 50 Grad nicht frieren.


Projekt / Internet / 2008-03
Unter dem Motto ´´Dialog verbindet Kulturen´´ hat am 25. März der Europäische Frühling 2008 begonnen. Die Kampagne hat jedes Jahr einen anderen Schwerpunkt. 2008 nimmt sie an der Initiative “Europäisches Jahr des interkulturellen Dialogs” teil und versucht unter Jugendlichen Bewusstsein für kulturelle Vielfalt zu schaffen, die ein wesentlicher Bestandteil unseres gemeinsamen europäischen kulturellen Erbes ist. Hauptziel im sechsten Jahr der Kampagne ist es, Schulen bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer eigenen Veranstaltungen im Rahmen des Europäischen Jahres des interkulturellen Dialogs zu unterstützen. Verschiedenste Aktivitäten und Veranstaltungen werden auf lokaler, nationaler und europäischer Ebene erwartet. Bis zum 30. Juni 2008 sind alle Kindergärten, Primarschulen, Sekundarschulen in Europa und aus dem Rest der Welt zur Teilnahme am Europäischen Frühling aufgerufen. Besonderer Fokus liegt dabei auf dem 9. Mai – dem Europatag.


Internet / 2008-03
In den Podcasts erzählen Kinder von (ihren) Tieren, über ihre Hobbys, Urlaub, zum Thema Ostern, über die Erde, die Zukunft der Welt, Lieblingsgedichte und Phantasiewelten.


Internet / 2008-03
Tangram ist ein populäres Legespiel. Aus sieben Steinen, nämlich fünf Dreiecken, einem Quadrat und einem Parallelogramm, kann man Figuren legen. Alle Steine müssen dabei verwendet werden. Sie müssen sich berühren, dürfen sich aber nicht überlappen.


Internet / 2008-03
Die Suchmaschine für Kinder und Jugendliche verlinkt hier zahlreiche Suchergebnisse mit vielfältigen Informationen, Spielen, Knobeleien und Wissenswertem rund um das Thema Mathematik.


Internet / 2008-03
In der Lernreihe ´´Die Schulstunde als Talkshow´´ - einem gemeinsamen Hauptschulprojekt von WDR und der Bundeszentrale für politische Bildung - sollen politikferne Schüler an gesellschaftlich relevante Themen herangeführt und demokratische Formen der Konfliktlösung aufgezeigt werden. Jugendliche haben dabei die Möglichkeit, eigene Erlebnisse im Unterricht einzubringen und zu reflektieren. Die Grundidee dabei: Die gesamte Schulstunde ist wie eine klassische Diskussionsrunde im Fernsehen aufgebaut. Der Lehrer übernimmt die Rolle des Moderators, ihm werden dazu unterstützende Medien und Materialien für seine Schulstunde zur Verfügung gestellt. Die Schüler sind die Diskussionsteilnehmer. Sie schauen nicht nur zu, sondern diskutieren mit. Sie lösen Aufgaben, äußern ihre Meinung und nehmen dadurch selbst aktiv Einfluss auf den Verlauf der ´´Sendung´´, beziehungsweise der Unterrichtsstunde. Lehrer können das Filmmaterial und die Infomodule direkt sichten und sich Begleitmaterialien und Arbeitsblätter ausdrucken.


Internet / 2008-03
Der Kurs ``Bleib locker`` wurde von der Techniker Krankenkasse in Zusammenarbeit mit dem Entwicklungspsychologen Professor Arnold Lohaus entwickelt. Er richtet sich an Kinder im Alter zwischen acht und zehn Jahren. Auf spielerische Weise lernen die Kinder, Stress zu erkennen und zu bewältigen. Hinzu kommen Entspannungsübungen. Zwei Elternabende binden auch die Eltern in das Geschehen im Kurs ein. Auf der Website können eine Infobroschüe und ein Faltplakat zum Programm heruntergeladen werden.


Projekt / Internet / 2008-03
Seit rund zwölf Jahren ruft die Welthungerhilfe gemeinsam mit dem Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) Schulen dazu auf, einen „LebensLauf“ für Menschen in den Entwicklungsländern durchzuführen. Mit einem solchen Sponsorenlauf feiern Sie ein sportliches Fest und helfen gleichzeitig im Jahr 2008 den Menschen in Indien, Ecuador, Ruanda und Mali. Wir unterstützen die teilnehmenden Schulen mit vielen Tipps zur Organisation eines LebensLaufs und inhaltlichen Bildungsmaterialien (Filme für Sek. I / II, Länderbroschüren, Poster, Bildungsmappen) über die jeweiligen Projekte. Die Aktionsmappe kann direkt beim Aktionsteam LebensLäufe der Welthungerhilfe bestellt werden. Die Mischung aus Sport und Solidarität bei der Aktion LebensLäufe begeistert schon seit über zehn Jahren. Die Aktion der Deutschen Welthungerhilfe (DWHH) steht in Kooperation mit dem Deutschen Leichtathletik-Verband und seiner Nationalmannschaft. Schulen, Vereine, Lauftreffs, Betriebssportgruppen und alle weiteren Interessenten können im Rahmen der LebensLäufe mit Spaß und sportlichem Einsatz Solidarität mit den Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika zeigen, die nicht so gute Startbedingungen haben. Das Aktionsteam versorgt Interessierte mit Wissenswertem und Materialien rund um die Aktion. Auf der Homepage werden die LebensLauf-Projekte 2007 vorgestellt und ein Ausblick auf den LebensLauf 2008 gegeben. Auch in diesem Jahr haben Aktionsgruppen die Wahl, in welchem Land sie mit einem LebensLauf helfen möchten.


Internet / 2008-03
Alles über Schwimmtechniken, Ausrüstung und Verhaltensregeln, sowie Infos zu Schwimmabzeichen und Leistungsschwimmen.


Internet / 2008-03
``Rauchfrei 2008`` lädt Raucher und Nichtraucher ein, gemeinsam in ein rauchfreies Leben zu starten. Die Kampagne ist Anstoß zum Aufhören, Motivation zum Durchhalten und Freude am Nichtrauchen, wie die Teilnehmer vergangener Jahre berichten. Seit 2000 waren vier Aktionen für mehr als 250.000 Raucher Anlass, einen Rauchstopp zu versuchen. Ein Drittel von ihnen lebte nach einem Jahr noch immer rauchfrei. Zum fünften Mal rufen das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zu Deutschlands größter Rauchstopp-Aktion auf. Schirmherrin der Kampagne ist die Bundesministerin für Gesundheit, Ulla Schmidt. Ziel ist es, möglichst viele Raucherinnen und Raucher zum Nichtrauchen zu motivieren. Mindestens einen Monat lang – vom 1. bis 29. Mai - sollen sie rauchfrei leben, um dadurch den Schritt zur langfristigen Aufgabe des Rauchens zu erreichen. Die Anmeldung zu „Rauchfrei 2008 - 10.000 Euro zu gewinnen“ ist bis zum 1. Mai 2008 durch Rücksendung der bundesweit bei Ärzten, Apothekern, Krankenkassen und auch in Schulen ausliegenden Teilnahmekarten oder im Internet möglich. Auch Nichtraucher können als Helfer teilnehmen und gewinnen, wenn sie einen Teilnehmer während des Rauchstopps begleiten. Insgesamt werden 10.000 Euro verlost.


Internet / 2008-03
Der Bildungswiki ´´Weltliteratur´´ ist ein Projekt zum Aufbau einer Enzyklopädie über wichtige Autoren und Werke der Weltliteratur zur Nutzung im Bildungsbereich. Außer Grundinformationen zu Autor und Werk sollten die Artikel daher auch Hinweise auf die Verwendung in der Bildung enthalten, von einfachen Fragestellungen bis hin zu ganzen Unterrichtskonzepten.


Internet / 2008-03
Lust auf einen Besuch im Tierpark? In der Kindersuchmaschine ´´Blinde Kuh´´ kann man nachschauen, ob sich in der Nähe ein Zoo befindet und was es dort Ungewöhnliches zu sehen gibt.


Internet / 2008-03
Mit dem Programm Xenos wird das Ziel verfolgt, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Diskriminierung entgegen zu wirken unter anderem mittels lokaler Projekte und Maßnahmen in Schule und Ausbildung. Im Zwischenbericht zu der von einer externen Beratungsgesellschaft durchgeführten Evaluation werden zunächst die verwendeten Methoden erläutert. Anschließend werden die Ergebnisse der Operationalisierung der Ziele und die Ergebnisse der Breitenanalyse ausführlich dargestellt. Im Anschluss daran wird eine erste Bewertung des Programms vorgenommen und es werden Handlungsempfehlungen beschrieben.


Internet / 2008-03
Mit dem Programm Xenos wird das Ziel verfolgt, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Diskriminierung entgegen zu wirken unter anderem mittels lokaler Projekte und Maßnahmen in Schule und Ausbildung. Im Zwischenbericht zu der von einer externen Beratungsgesellschaft durchgeführten Evaluation werden zunächst die verwendeten Methoden erläutert. Diese umfassen Fallstudien, eine Delphi-Befragung, Transferworkshops und eine Projektträgerbefragung. Anhand von Fallstudien werden unter anderem die Ausbildung von Mediatoren und die Berufliche Integration von Benachteiligten beschrieben. In der Delphi-Studie widmete man sich u.a. Einstellungs- und Verhaltensänderungen sowie der Berücksichtigung genderspezifischer Aspekte. Daneben werden die Ergebnisse zweier Transferworkshops dargestellt. Anschließend werden die Ergebnisse einer 2. Projektträgerbefragung vorgestellt und eine Zwischenbewertung anhand der Kriterien Wirksamkeit, Innovativität und Nachhaltigkeit vorgenommen.


Internet / 2008-03
Mit dem Programm Xenos wird das Ziel verfolgt, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Diskriminierung entgegen zu wirken unter anderem mittels lokaler Projekte und Maßnahmen in Schule und Ausbildung. Ziel des mit diesem Tagungsband dokumentierten Transferworkshops war es, bewährte Ansätze und deren Ergebnisse und Wirkungen gemeinsam mit Projektträgern zu diskutieren und Möglichkeiten des Transfers zu erörtern. Der Bericht umfasst die Bereiche: 1) Kontaktaufnahme und Einbindung von Schlüsselakteuren; 2) Trainings für Schüler/innen und Lehrer/innen; 3) Ausbildung zum Ehrenamt an Schulen; 4) Auslandsreisen mit Schüler/innen; 5) Netzwerkarbeit; 6) Ergebnistransfer


Internet / 2008-03
Mit dem Programm Xenos wird das Ziel verfolgt, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Diskriminierung entgegen zu wirken unter anderem mittels lokaler Projekte und Maßnahmen in Schule und Ausbildung. Ziel des mit diesem Tagungsband dokumentierten Transferworkshops war es, bewährte Ansätze und deren Ergebnisse und Wirkungen gemeinsam mit Projektträgern zu diskutieren und Möglichkeiten des Transfers zu erörtern. Besprochen wurden Möglichkeiten und Vorgehensweisen zur ´´Verbesserung des Miteinanders im Betrieb´´, zur ´´Verbesserung der Beziehung zwischen Betrieb und Kunden´´, zur ´´Förderung interkultureller Kompetenz in der Ausbildung´´ und ´´Neue Handlungsansätze aus der 2. Förderrunde´´.


Internet / 2008-03
Mit dem Programm XENOS wird das Ziel verfolgt, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Diskriminierung entgegen zu wirken unter anderem mittels lokaler Projekte und Maßnahmen in Schule und Ausbildung. XENOS hat viele gut geplante und erfolgreich durchgeführte Projekte ins Leben gerufen. Dabei wurden Herangehensweisen in der Projektplanung und Elemente in der Projektumsetzung identifiziert, deren Übertragung auf laufende bzw. neu zu gründende Projekte wünschenswert ist. Ziel des Handlungsleitfadens ist es daher, diese Herangehensweisen und Elemente systematisiert darzustellen und sie so aufzubereiten, dass andere Projekte Anregungen für ihre eigene Arbeit finden.


Internet / 2008-03
Im Zeitraum von 2002 bis 2007 wird durch das Bundesprogramm „XENOS – Leben und Arbeiten in Vielfalt“ eine Vielzahl an Projekten gefördert, die das Ziel erfolgen, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Diskriminierung in der Gesellschaft nachhaltig entgegenzuwirken. Die XENOS-Ergebniskonferenz bot die Möglichkeit, Ergebnisse, die im Rahmen dieses Förderprogramms deutschlandweit erzielt wurden, einem europäischen Publikum zu präsentieren und sich über Erfahrungen und Erkenntnisse anderer Länder mit Programmen gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus auszutauschen. Ziel war es, erfolgreiche Ansätze auch EU-weit auszuwerten und eine Diskussion für die Planung zukünftiger Programme in diesem Themenfeld anzustoßen. Das Tagungsband enthält neben zwei Impulsreferaten zu den Themen ´´Bekämpfung von Fremdenfeindlichkeit und Rassismus, Integration von Migrantinnen und Migranten aus europäischer Perspektive´´ und ´´Bekämpfung von Fremdenfeindlichkeit und Rassismus, Integration von Migrantinnen und Migranten aus europäischer Perspektive´´ auch Erfahrungsberichte zu den Schwerpunktthemen im Rahmen der Foren ´´Betrieb und Ausbildung´´ und ´´Interkulturelle Öffnung von Verwaltungen´´. Ein Abschlussforum widmet sich ´´Erfahrungen und Anregungen aus internationaler Perspektive´´.


Internet / 2008-03
Mit dem Programm XENOS wird das Ziel verfolgt, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Diskriminierung entgegen zu wirken unter anderem mittels lokaler Projekte und Maßnahmen in Schule und Ausbildung. Die Evaluation des Bundesprogramms XENOS wurde im Zeitraum 2004 – 2006 durch Rambøll Management durchgeführt. Es wurden sowohl Projekte der ersten als auch (soweit möglich) der 2. Förderrunde mit einbezogen. Die Ergebnisse und Aussagen der Evaluation wurden dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) in einem Abschlussbericht dargelegt. Die vorliegende Kurzfassung stellt zentrale Ergebnisse zusammen. Der Bericht besteht aus folgenden Teilen: 1 Einleitung; 2 Zusammenfassung der zentralen Ergebnisse; 3 Bewertung des Programmansatzes; 4 Handlungsempfehlungen.


Internet / 2008-03
Mit dem Programm Xenos wird das Ziel verfolgt, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Diskriminierung entgegen zu wirken unter anderem mittels lokaler Projekte und Maßnahmen in Schule und Ausbildung. Die FAQs bieten Antworten zu Fragen bezüglich der Ziele und der Ausrichtung XENOS `, zu den geförderten Projekten, der Finanzierung und Laufzeit von XENOS, zu Antragsfristen und zur Verwendung des Programmlogos.


Internet / 2008-03
Mit dem Programm Xenos wird das Ziel verfolgt, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Diskriminierung entgegen zu wirken unter anderem mittels lokaler Projekte und Maßnahmen in Schule und Ausbildung. Auf dieser Seite stehen alle bisher veröffentlichten Newsletter (seit August 2002) zum Herunterladen als PDF-Dateien zur Verfügung.


Internet / 2008-03
Mit dem Programm Xenos wird das Ziel verfolgt, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Diskriminierung entgegen zu wirken unter anderem mittels lokaler Projekte und Maßnahmen in Schule und Ausbildung. Vier Broschüren (eine davon in Deutsch und Englisch) stehen als PDF-Dateien zum Download bereit: Förderung von Toleranz und interkultureller Kompetenz in arbeitsmarktlichen Programmen; XENOS - Flyer; XENOS - Leben und Arbeiten in Vielfalt; Aktiv gegen Hass.


Internet / 2008-03
Mit dem Programm Xenos wird das Ziel verfolgt, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Diskriminierung entgegen zu wirken unter anderem mittels lokaler Projekte und Maßnahmen in Schule und Ausbildung. Auf der Seite sind vergangene und zukünftige Veranstaltungen rund um XENOS chronologisch und unter Angabe des Veranstaltungsorts aufgelistet.


Internet / 2008-03
Mit dem Programm Xenos wird das Ziel verfolgt, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Diskriminierung entgegen zu wirken unter anderem mittels lokaler Projekte und Maßnahmen in Schule und Ausbildung. Die Seite bietet einen Überblick aller aktuellen Meldungen und Ereignisse rund um das XENOS-Programm.


Internet / 2008-03
Mit dem Programm Xenos wird das Ziel verfolgt, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Diskriminierung entgegen zu wirken unter anderem mittels lokaler Projekte und Maßnahmen in Schule und Ausbildung. Das Forum ermöglicht einen Austausch über das Projekt XENOS und das Sonderprogramm.


Internet / 2008-03
Mit dem Programm Xenos wird das Ziel verfolgt, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Diskriminierung entgegen zu wirken unter anderem mittels lokaler Projekte und Maßnahmen in Schule und Ausbildung. Mit Facharbeitskreisen soll die fachliche Vernetzung, die Nachhaltigkeit und der Transfer der Projektergebnisse gestärkt und verbessert werden. Vier Arbeitskreise wurden gebildet: 1. Integrierte lokale Projekte; 2. Maßnahmen in der Schule; 3. Maßnahmen in Beruf und Betrieb; 4. Evaluation / Wissenschaftliche Begleitung. Die Seite bietet eine Beschreibung der Ziele und Links zu den einzelnen Arbeitskreisen.


Internet / 2008-03
Mit dem Programm Xenos wird das Ziel verfolgt, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Diskriminierung entgegen zu wirken unter anderem mittels lokaler Projekte und Maßnahmen in Schule und Ausbildung. ´´XENOS - Integration und Vielfalt´´ ist das Folgeprogramm zu XENOS. Gefördert werden innovative Modellvorhaben, die Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Diskriminierung nachhaltig entgegenwirken und die Integration von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in die Gesellschaft unterstützen. Auf der Seite werden Schwerpunkte und die Zielgruppe beschrieben.


Internet / 2008-03
Mit dem Programm Xenos wird das Ziel verfolgt, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Diskriminierung entgegen zu wirken unter anderem mittels lokaler Projekte und Maßnahmen in Schule und Ausbildung. Über das Sonderprogramm des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung werden bundesweit 166 lokale Projekte, mobile Beratungsteams und Expertenpools unterstützt.


Internet / 2008-03
Mit dem Programm Xenos wird das Ziel verfolgt, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Diskriminierung entgegen zu wirken unter anderem mittels lokaler Projekte und Maßnahmen in Schule und Ausbildung. Die Förderung thematischer Veranstaltungen wie Workshops, Tagungen und Konferenzen ermöglicht einen aktiven Austausch von im Programm Involvierten. Parallel dazu werden auch Medienvertreter für das Thema sensibilisiert.


Internet / 2008-03
Mit dem Programm Xenos wird das Ziel verfolgt, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Diskriminierung entgegen zu wirken unter anderem mittels lokaler Projekte und Maßnahmen in Schule und Ausbildung. Die Jugendlichen werden dazu angeregt, kreativ eigene Maßnahmen gegen Gewalt und Fremdenfeindlichkeit zu entwickeln. Daneben werden auch Praktika außerhalb des eigenen sozialen Umfelds gefördert. Außerdem werden in Unternehmen ´´Maßnahmen gefördert, die Fremdenfeindlichkeit und Rassismus am Arbeitsplatz bekämpfen und die multikulturelle Zusammenarbeit im Betrieb fördern´´.


Internet / 2008-03
Mit dem Programm Xenos wird das Ziel verfolgt, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Diskriminierung entgegen zu wirken unter anderem mittels lokaler Projekte und Maßnahmen in Schule und Ausbildung. Multiplikatorinnen und Multiplikatoren werden qualifiziert, um beispielsweise Schüler zu Konfliktlotsen auszubilden und die interkulturelle Kommunikation zu verbessern.


Internet / 2008-03
Mit dem Programm Xenos wird das Ziel verfolgt, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Diskriminierung entgegen zu wirken unter anderem mittels lokaler Projekte und Maßnahmen in Schule und Ausbildung. Die Verankerung vor Ort sollen durch die Förderung lokaler Projekte wie Bürgerinitiativen oder anderen ehrenamtlichen Tätigkeiten erfolgen. Die Projekte werden durch mobile Beratungsteams bestehend aus Experinnen und Experten unter anderem aus der Pädagogik und der Sozialarbeit unterstützt und beraten. Darüber hinaus ´´Expertenpools [...] Informationen und Beratung zum Thema Fremdenfeindlichkeit und Rassismus bereit´´. Auf der Internetseite werden diese drei Komponenten und ihr Zusammenspiel dargestellt.


Internet / 2008-03
Mit dem Programm Xenos wird das Ziel verfolgt, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Diskriminierung entgegen zu wirken unter anderem mittels lokaler Projekte und Maßnahmen in Schule und Ausbildung. Das Programm wurde von 2004 bis 2007 einer umfassenden externen Evaluation unterzogen. Im Rahmen dieser Evaluation wurde ein ´´Handlungsleitfaden zur Konzeption und Durchführung von XENOS-Projekten entwickelt´´. Außerdem wurden verschiedene Zwischen- und ein Abschlussbericht erstellt.


Internet / 2008-03
Mit dem Programm Xenos wird das Ziel verfolgt, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Diskriminierung entgegen zu wirken unter anderem mittels lokaler Projekte und Maßnahmen in Schule und Ausbildung. Beschrieben wird die Finanzierung des Förderzeitraums 2000 bis 2007, die aus den Mitteln des Europäischen Sozialfonds erfolgte. Außerdem wird eine zweite, kleine Förderphase ab 2005 dargestellt.


Internet / 2008-03
Mit dem Programm Xenos wird das Ziel verfolgt, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Diskriminierung entgegen zu wirken unter anderem mittels lokaler Projekte und Maßnahmen in Schule und Ausbildung. Genannt wird die Anzahl der lokalen Projekte bezogen auf die Bundesländer. Außerdem wird der überregionale Erfahrungsaustausch beschrieben.


Internet / 2008-03
Lehrkräfte in Schulen mit hohem Anteil an Schülern mit Migrationshintergrund stehen heute vielfältigen Herausforderungen gegenüber. Dass in diesen Lernumgebungen Kompetenzen gefordert sind, die viele von Ihnen nicht in Aus- oder in Fortbildung erwerben konnten, steht außer Frage. Für die Entwicklung und kritische Beurteilung von Fortbildungsmaßnahmen ist aber auch gerade ihre Erfahrung gefragt. Mit dieser Online-Befragung richten wir uns an die Lehrkräfte, die seit mindestens 7 Jahren in multikulturellen Klassen der Sekundarstufen unterrichten und damit Erfahrungen gesammelt und Kompetenzen erworben haben, die in diesem Zusammenhang wichtig sind.


Internet / 2008-03
Mit dem Programm Xenos wird das Ziel verfolgt, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Diskriminierung entgegen zu wirken unter anderem mittels lokaler Projekte und Maßnahmen in Schule und Ausbildung. Die Seite bietet eine detaillierte Beschreibung der Ziele bestehend aus den Teilen ``Gemeinsam für Toleranz``, ``Toleranz als Qualifikation``, ``Regionale Stärke bündeln``, ``Übergreifend handeln`` und ``Erfahrungen teilen``.


Internet / 2008-03
Die Online-Praxisdatenbank enthält bundesweite Angebote und Projekte zur Gesundheitsförderung mit sozial Benachteiligten. Eine Suche ist möglich nach den Kriterien Lebenswelt (wie z.B. Kindergarten, Schule, Betrieb, Hochschule, Krankenhaus usw.), Thema, Zielgruppe, Altersgruppe, Good Practice-Kriterien, Bundesland, Träger- oder Projektname. Ebenso lassen sich Projekte nach einzelnen Kriterien alphabetisch auflisten oder per Volltext-Suche recherchieren.