FWU-Logo  © 2007-08 FWU
info@fwu.de
Schnellsuche

suchen nach: 
Jahr  
Titel  

Chemisches Labor
text/html / (3,3 kB) /Deutsch / 2004 /
Diese Homepage führt zu verschiedensten Bereichen eines virtuellen Labors. Einerseits ist es möglich, virtuelle Analysen unbekannter Stoffe oder eine virtuelle Titration durchzuführen, andererseits findet man Informationen über die wichtigsten Laborgase, alles rund um Gefahrenstoffe und auch Ratschläge zur Entsorgung von Chemikalien, verschiedene Chemikaliensteckbriefe, Anleitungen zur Herstellung wichtiger Reagenzien und Säurelösungen, die wichtigsten SI-Einheiten und Naturkonstanten.


HTML-Datei / Deutsch /
Diese Homepage führt zu verschiedensten Bereichen eines virtuellen Labors. Einerseits ist es möglich, virtuelle Analysen unbekannter Stoffe oder eine virtuelle Titration durchzuführen, andererseits findet man Informationen über die wichtigsten Laborgase, alles rund um Gefahrenstoffe und auch Ratschläge zur Entsorgung von Chemikalien, verschiedene Chemikaliensteckbriefe, Anleitungen zur Herstellung wichtiger Reagenzien und Säurelösungen, die wichtigsten SI-Einheiten und Naturkonstanten.


Lehr-Lernmittel/Aufgabensammlung / Internet / 2002-05
Die Seite gibt eine Einführung in die Grundlagen zum chemischen Gleichgewicht. Weitere Themen sind das Massenwirkungsgesetz und die Gleichgewichtskonstante, die kinetische Herleitung des Massenwirkungsgesetzes, Säure/Base-Gleichgewichte, Redoxgleichgewichte, Löslichkeitsgleichgewichte, Exemplarische Gleichgewichte und Komplexbildungsgleichgewichte. Zu allen Themen gibt es ausführliche Beschreibungen von Versuchen.


Lehr-Lernmittel/Aufgabensammlung / Internet / 1997-06
Referat von Martin Ploppa über das chemische Gleichgewicht und das Massenwirkungsgeset


Online-Ressource / Deutsch /

Das Puzzle vermittelt das Verständnis für die Wichtigkeit des Gleichgewichtes in chemischen Prozessen. Anhand von vier verschiedenen Themen wird damit die Voraussetzung für das Verstehen vieler chemischer Prozesse geschaffen. (2 Doppelstunden)




Lehr-Lernmittel/Aufgabensammlung / Internet / 1999-12
Jeden Monat wird ein chemisches Experiment vorgestellt. Im Dezember 1999, z.B. :

Katalog

CD-ROM / Deutsch /
Dieses neue, interaktive Programm ist ein Trainer für den korrekten Aufbau von Substanzformeln am Bildschirm. Im Lern- Modus können Schüler durch "Learning by Doing" sich die Prinzipien aneignen bzw. ihre Kenntnisse festigen. Der jeweilige Schwierigkeitsgrad wird vom Lehrer vorab selbst editiert.
Die Software hat 4 Sterne von der ZDNet-Editoren-Auswahl erhalten.


Lehr-Lernmittel/Aufgabensammlung / Internet / 1998-12
Das vorliegende Schülerübungsskript ist die Weiterentwicklung einer Erlanger Tradition seit 1974. Die aktuelle Fassung beruht auf dem Lehrplan für bayerische Fachoberschulen vom Mai 1998 und folgt einem von Schülerseite angeregten Konzept, zu dessen Umsetzung die in Form von Arbeitsblättern gestalteten Dokumente bewusst stark deduktiv aufgebaut wurden. (Teachers Online 1,´1´,1998)


Zink-Kohle Batterie
application/x-shockwave-flash / Deutsch / 2007 /
Was zeigt das Programm?

Das Flash-Programm liefert einen Einblick in den Aufbau einer Zink-Kohle-Batterie und veranschaulicht stark vereinfacht in einer Animation die chemischen Vorgänge während einer Stromentnahme.

Steuerung: Start- und Stopp-Buttons; mit der Space-Taste starten und stoppen; mit den Pfeiltasten nach rechts bzw. nach links kann man vor- und zurückspringen. Über die Betätigung des Ein- und Ausschalters startet man die Animation bzw. setzt sie zurück.

Sprachen: Deutsch

Unterrichtseinsatz:

Diese Flash-Folie lässt sich im Unterricht einsetzen, um den Aufbau und die Funktion (die chemischen Vorgänge) einer Zink-Kohle-Batterie kennzulernen, zu verstehen und in Reaktionsgleichungen zu fixieren.

Didaktisch-methodische Hinweise:

Am Präsentations-Computer können Lehrer oder Lehrerinnen die Flash-Folien bzw. Flash-Infos als Unterrichtsmedium im Unterrichtsgespräch einsetzen.
Das innere Aussehen einer handelsüblichen Batterie kann den Schülern an aufgesägten Batterien gezeigt werden. Welche chemischen Vorgänge laufen ab? Der Zinkbecher fungiert als Elektronenndonator. Zink wird oxidiert. Das ist aus der äußeren Beschriftung mit dem Minus-Symbol ersichtlich.
Doch welcher Stoff wird reduziert?

Dies lässt sich durch die Animation veranschaulichen.


Flash-Datei / Deutsch /
Was zeigt das Programm?

Das Flash-Programm liefert einen Einblick in den Aufbau einer Zink-Kohle-Batterie und veranschaulicht stark vereinfacht in einer Animation die chemischen Vorgänge während einer Stromentnahme.

Steuerung: Start- und Stopp-Buttons; mit der Space-Taste starten und stoppen; mit den Pfeiltasten nach rechts bzw. nach links kann man vor- und zurückspringen. Über die Betätigung des Ein- und Ausschalters startet man die Animation bzw. setzt sie zurück.

Sprachen: Deutsch

Unterrichtseinsatz:

Diese Flash-Folie lässt sich im Unterricht einsetzen, um den Aufbau und die Funktion (die chemischen Vorgänge) einer Zink-Kohle-Batterie kennzulernen, zu verstehen und in Reaktionsgleichungen zu fixieren.

Didaktisch-methodische Hinweise:

Am Präsentations-Computer können Lehrer oder Lehrerinnen die Flash-Folien bzw. Flash-Infos als Unterrichtsmedium im Unterrichtsgespräch einsetzen.
Das innere Aussehen einer handelsüblichen Batterie kann den Schülern an aufgesägten Batterien gezeigt werden. Welche chemischen Vorgänge laufen ab? Der Zinkbecher fungiert als Elektronenndonator. Zink wird oxidiert. Das ist aus der äußeren Beschriftung mit dem Minus-Symbol ersichtlich.
Doch welcher Stoff wird reduziert?

Dies lässt sich durch die Animation veranschaulichen.


Chemische Verwitterung - Oxidationsverwitterung
Text-Datei / Deutsch / 2006 /
Erklärung des Prozesses der Oxidationsverwitterung anhand von den eisenhaltigen Silikaten Olivin und Biotit; Verwitterung von Eisensulfiden am Beispiel von Pyrit; Redoxpotentials des Bodens


Text-Datei / Deutsch /
Erklärung des Prozesses der Oxidationsverwitterung anhand von den eisenhaltigen Silikaten Olivin und Biotit; Verwitterung von Eisensulfiden am Beispiel von Pyrit; Redoxpotentials des Bodens


Chemische Verwitterung - Lösungsverwitterung
Text-Datei / Deutsch / 2006 /
In dieser Lerneinheit wird der Lösungsprozess anhand von Halit dargestellt. Im weiteren werden die Einflussfaktoren aufgeführt und erläutert, die auf die Lösung von Mineralen einwirken (allgemein und Carbonatverwitterung).


Text-Datei / Deutsch /
In dieser Lerneinheit wird der Lösungsprozess anhand von Halit dargestellt. Im weiteren werden die Einflussfaktoren aufgeführt und erläutert, die auf die Lösung von Mineralen einwirken (allgemein und Carbonatverwitterung).


Chemische Verwitterung - Hydrolyse
Text-Datei / Deutsch / 2006 /
In dieser Lerneinheit wird anhand des Feldspates der Prozess der Hydrolyse erklärt. Anschließend werden die diesen Prozess steuernden Paramter pH-Wert, klimatische Bedingungen (Temperatur, Wassergehalt) und die Zeit miteinbezogen.


Text-Datei / Deutsch /
In dieser Lerneinheit wird anhand des Feldspates der Prozess der Hydrolyse erklärt. Anschließend werden die diesen Prozess steuernden Paramter pH-Wert, klimatische Bedingungen (Temperatur, Wassergehalt) und die Zeit miteinbezogen.


Chemische Verwitterung - Hydratation
Text-Datei / Deutsch / 2006 /
In dieser Lerneinheit soll der Begriff Hydratation an sich und die wirkenden Adsoptionskräfte, welche die Wassermoleküle an die Bodenteilchen bzw. an die Mineraloberflächen sowie an vorhandene Ionen binden, verdeutlicht werden.


Text-Datei / Deutsch /
In dieser Lerneinheit soll der Begriff Hydratation an sich und die wirkenden Adsoptionskräfte, welche die Wassermoleküle an die Bodenteilchen bzw. an die Mineraloberflächen sowie an vorhandene Ionen binden, verdeutlicht werden.


Lehr-Lernmittel/Aufgabensammlung / Internet / 2001-05
Chemische Experimente mit Versuchsanleitungen...für Unterricht,Studium und zu Showzwecken! Mit detailierten Hinweisen auf Chemikalien, das Arbeiten im Labor, Sicherheit, Entsorgung und Notfallmaßnahmen. Versuche zu allen Bereichen der Chemie mit vielen nützlichen Links zu Chemieseiten.


Chemische Verbindungen
Video-Datei / Deutschland / Deutsch / 1989 /
Nur wenige Stoffe kommen in der Natur als Element vor. Die meisten Stoffe unserer Umgebung sind chemische Verbindungen. Nach der Vorstellung einiger Stoffe wird der Unterschied zwischen Elementen und Verbindungen behandelt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf einigen typischen anorganischen Verbindungen. Am Beispiel der Photosynthese geht die Sendung auf die Entstehung organischer Verbindungen ein.


Online-Ressource / Deutsch /

Das Arbeitsvideo zeigt einige Experimente aus der organischen Chemie. Die Experimente werden von einem sparsamen Kommentar begleitet, so daß Beobachtung und Auswertung der Versuche vollständig bei den Adressaten bleibt.



Katalog

Videokassette VHS / Deutsch /
Das Realexperiment ist das wohl attraktivste Medium für den Chemieunterricht. Allerdings gibt es eine Vielzahl didaktisch bedeutender Versuche, die an Schulen meist aus Gründen der Sicherheit oder wegen des Zeitaufwandes nicht mehr durchgeführt werden. Das Arbeitsvideo zeigt einige solcher Experimente aus der organischen Chemie. Die Experimente werden von einem sparsamen Kommentar begleitet, sodass Beobachtung und Auswertung der Versuche vollständig bei den Adressaten bleibt. 1. Analyse von Methan (6,1 min); 2. Bildung und Instabilität von Silberacetylid (4,8 min); 3. Fraktionierte Destillation von Erdöl (6,3 min); 4. Katalytisches Cracken von Paraffinöl (6,5 min); 5. Bromierung von Benzol (3,0 min).

Katalog

Videokassette VHS / Deutsch /
Das Realexperiment ist das wohl attraktivste Medium für den Chemieunterricht. Allerdings gibt es eine Vielzahl didaktisch bedeutender Versuche, die an Schulen meist aus Gründen der Sicherheit oder wegen des Zeitaufwandes nicht mehr durchgeführt werden. Das Arbeitsvideo zeigt einige Experimente aus der anorganischen Chemie. Die Experimente werden von einem sparsamen Kommentar begleitet, sodass Beobachtung und Auswertung der Versuche vollständig bei den Adressaten bleibt. 1. Thermolyse von Quecksilberoxid (4,0 min); 2. Synthese von Natriumchlorid (4,4 min); 3. Schmelzelektrolyse von Bleichlorid (4,4 min); 4. Luftverbrennung (Synthese von Stickstoffoxiden im Lichtbogen) (5,0 min); 5. Synthese von Ammoniak (6,2 min).

Katalog

Video-DVD/CD / Deutsch /
Benzol gilt inzwischen als giftig, Silberacetylid ist hochexplosiv und eine fraktionierte Destillation von Erdöl ist im Unterricht nur sehr aufwändig zu bewerkstelligen. Jedes der fünf Kapitel dieser Didaktischen FWU-DVD enthält einen schlecht oder nicht durchführbaren Versuch aus der Organischen Chemie als kurzen Film. Diesem sind Bilderserien, Grafiken und Filmsequenzen zum Thema Erdöl und zum Treibhauseffekt beigeordnet, die es dem Lehrer ermöglichen, den entsprechenden Themenbereich ansprechend zu gestalten. Als Besonderheit bietet diese didaktische DVD sehr umfangreiche erprobte Arbeitsmaterialien sowie Lexikon und Spiel im ROM-Teil.

Katalog

Video-DVD/CD / Deutsch /
Es fehlt die Zeit, die Ausrüstung, die Versuche sind schlicht zu gefährlich oder enthalten inzwischen für die Schule verbotene Substanzen: Jedes der fünf Kapitel dieser Didaktischen DVD enthält einen solchen Versuch als kurzen Film. Diesem sind Bilderserien oder Grafiken beigeordnet, die es dem Lehrer ermöglichen, den entsprechenden Themenbereich ansprechend zu gestalten. Als Besonderheit bietet diese DVD zu jedem Themenkomplex umfangreiche, erprobte und didaktisch hervorragend ausgearbeitete Versuchsanleitungen für Schülerübungen oder Gruppenarbeit sowie passende Arbeits- und Informationsblätter.


chemische Reaktionen, Katalysatoren
text/html;charset=ISO-8859-1 / (0,0 kB) /Deutsch / 2004 /
Einfaches Java-Applet zur Beschreibung der Vorgänge während einer chemischen Reaktion, der Wirkung von Katalysatoren und der Herstellung eines chemischen Gleichgewichts


HTML-Datei / Deutsch /
Einfaches Java-Applet zur Beschreibung der Vorgänge während einer chemischen Reaktion, der Wirkung von Katalysatoren und der Herstellung eines chemischen Gleichgewichts


Präsentation / Online-Ressource / Deutsch /

Einstiegsthema



Katalog

Online-Medium / Deutsch /
Physikalische Chemie anschaulich und am Phänomen erklärt bieten diese vier Kurzfilme zu endothermen und exothermen Reaktionen, zur Beeinflussung der Reaktionsgeschwindigkeit durch Konzentration und Temperatur und zur Wirkungsweise von Katalysatoren. Realaufnahmen von Versuchen, die im Unterricht nicht immer so durchgeführt werden können, wechseln ab mit Animationen, die das Geschehen auf Teilchenebene erläutern. Auf eine einfache Sprache und die minimale Verwendung von Formeln wurde besonderen Wert gelegt.
1. Exotherme und endotherme Reaktionen (5:30 min)
2. Reaktionsgeschwindigkeit und Konzentration (6:15 min)
3. Reaktionsgeschwindigkeit und Temperatur (2:10 min)
4. Katalyse (5:20 min)

Katalog

50 / Deutsch /
Physikalische Chemie anschaulich und am Phänomen erklärt bieten diese vier Kurzfilme zu endothermen und exothermen Reaktionen, zur Beeinflussung der Reaktionsgeschwindigkeit durch Konzentration und Temperatur und zur Wirkungsweise von Katalysatoren. Realaufnahmen von Versuchen, die im Unterricht nicht immer so durchgeführt werden können, wechseln ab mit Animationen, die das Geschehen auf Teilchenebene erläutern. Auf eine einfache Sprache und die minimale Verwendung von Formeln wurde besonderen Wert gelegt.
1. Exotherme und endotherme Reaktionen (5:30 min)
2. Reaktionsgeschwindigkeit und Konzentration (6:15 min)
3. Reaktionsgeschwindigkeit und Temperatur (2:10 min)
4. Katalyse (5:20 min)

Katalog

Video-DVD/CD / Deutsch /
Physikalische Chemie anschaulich und am Phänomen erklärt bieten diese vier Kurzfilme zu endothermen und exothermen Reaktionen, zur Beeinflussung der Reaktionsgeschwindigkeit durch Konzentration und Temperatur und zur Wirkungsweise von Katalysatoren. Realaufnahmen von Versuchen, die im Unterricht nicht immer so durchgeführt werden können, wechseln ab mit Animationen, die das Geschehen auf Teilchenebene erläutern. Auf eine einfache Sprache und die minimale Verwendung von Formeln wurde besonderen Wert gelegt.
1. Exotherme und endotherme Reaktionen (5:30 min)
2. Reaktionsgeschwindigkeit und Konzentration (6:15 min)
3. Reaktionsgeschwindigkeit und Temperatur (2:10 min)
4. Katalyse (5:20 min)

Katalog

Videokassette VHS / Deutsch /
Physikalische Chemie anschaulich und am Phänomen erklärt bieten diese vier Kurzfilme zu endothermen und exothermen Reaktionen, zur Beeinflussung der Reaktionsgeschwindigkeit durch Konzentration und Temperatur und zur Wirkungsweise von Katalysatoren. Realaufnahmen von Versuchen, die im Unterricht nicht immer so durchgeführt werden können, wechseln ab mit Animationen, die das Geschehen auf Teilchenebene erläutern. Auf eine einfache Sprache und die minimale Verwendung von Formeln wurde besonderen Wert gelegt.
1. Exotherme und endotherme Reaktionen (5:30 min)
2. Reaktionsgeschwindigkeit und Konzentration (6:15 min)
3. Reaktionsgeschwindigkeit und Temperatur (2:10 min)
4. Katalyse (5:20 min)


Online-Ressource / Deutsch /

Die Behandlung des Themas "Redoxreaktion als Elektronenübergang" erfolgt im Chemieunterricht der 9. Jahrgangsstufe im Rahmen des Themenbereichs Vielfalt und Ordnung chemischer Reaktionen. Hier sollen die Schülerinnen und Schüler lernen, chemische Reaktionsgleichungen aufzustellen und zu interpretieren. Sie sollen ausgehend von Experimenten und alltäglichen Phänomenen einen Einblick in die Vielfalt, in die Ordnung und Gesetzmäßigkeit chemischer Vorgänge erhalten.



Katalog

Online-Medium / Deutsch /
Chemische Reaktionen können sehr unterschiedlich ablaufen. In eindrucksvollen Aufnahmen wird gezeigt, dass jede chemische Reaktion von einer Änderung der Stoffeigenschaften und von Energieumwandlungen begleitet ist.

Katalog

Videokassette VHS / Deutsch /
Chemische Reaktionen können sehr unterschiedlich ablaufen. In eindrucksvollen Aufnahmen wird gezeigt, dass jede chemische Reaktion von einer Änderung der Stoffeigenschaften und von Energieumwandlungen begleitet ist.


Arbeitsblatt / Online-Ressource / Deutsch /

Katalog

CD-ROM / Deutsch /
Inhalte:
- Abgaskatalysator, - Ammoniak, - Chemische Reaktionen, - Chipproduktion, - Eisen und Stahl, - Schneiden und Schweißen, - Schwefelsäure, - Treibstoffe
Die 'Klett Mediothek' ist eine interaktive Mediensammlung, konzipiert für den Einsatz im mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht und für die Unterrichtsvorbereitung. Mithilfe der verschiedenen Medientypen - wie Bildinformation, Trickfilm, Realvideo, Daten und Fakten, Overlay, interaktive Animation und interaktives 3D-Modell - können dynamische und komplexe Vorgänge und Sachverhalte im Unterricht anschaulich dargestellt werden. Benötigt wird hierzu ein Computer und ein Beamer bzw. ein Overhead-Projektor mit LC-Display.
Die 'Klett Mediothek' liefert 'Bausteine' für unterschiedliche methodisch-didaktische Vorgehensweisen. Sie kann sowohl für den Lehrervortrag als auch für das fragend-entwickelnde Unterrichtsgespräch, für schülerzentrierte Phasen der Hypothesenbildung und Problemlösung oder auch für Freiarbeitsphasen eingesetzt werden. Die Mediothek kann auch in der Unterrichtsvorbereitung eingesetzt werden.: Es können eigene Arbeitsblätter mit den Grafiken und Fotos der Mediothek gestaltet werden. Weiterhin lässt sich die Mediothek als Nachschlagewerk zum Recherchieren und Informieren nutzen.

Katalog

CD-ROM / Deutsch /
Inhalte:
- Batterie und Bleiakku, - Brennen und Löschen, - Chemische Reaktionen, - Galvanotechnik, - Kalkkreislauf, - Raumfahrt
Die 'Klett Mediothek' ist eine interaktive Mediensammlung, konzipiert für den Einsatz im mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht und für die Unterrichtsvorbereitung. Mithilfe der verschiedenen Medientypen - wie Bildinformation, Trickfilm, Realvideo, Daten und Fakten, Overlay, interaktive Animation und interaktives 3D-Modell - können dynamische und komplexe Vorgänge und Sachverhalte im Unterricht anschaulich dargestellt werden. Benötigt wird hierzu ein Computer und ein Beamer bzw. ein Overhead-Projektor mit LC-Display.
Die 'Klett Mediothek' liefert 'Bausteine' für unterschiedliche methodisch-didaktische Vorgehensweisen. Sie kann sowohl für den Lehrervortrag als auch für das fragend-entwickelnde Unterrichtsgespräch, für schülerzentrierte Phasen der Hypothesenbildung und Problemlösung oder auch für Freiarbeitsphasen eingesetzt werden. Die Mediothek kann auch in der Unterrichtsvorbereitung eingesetzt werden. Es können eigene Arbeitsblätter mit den Grafiken und Fotos der Mediothek gestaltet werden. Weiterhin lässt sich die Mediothek als Nachschlagewerk zum Recherchieren und Informieren nutzen.


chemische Kriegsführung in der Zoologie
text/html; charset=utf-8 / (69,6 kB) /Deutsch / 2004 /
Einfaches Java-Applet über die Methoden von Tieren Gegner zu vertreiben unf Feinde abzuschrecken an den Beispielen Bombardierkäfer und Fadenschnecke.


HTML-Datei / Deutsch /
Einfaches Java-Applet über die Methoden von Tieren Gegner zu vertreiben unf Feinde abzuschrecken an den Beispielen Bombardierkäfer und Fadenschnecke.


Online-Ressource / Deutsch /

Gifte, Verdauungshemmer, rutschige Blattoberflächen - Pflanzen haben im Laufe der Evolution viele außergewöhnliche und effiziente chemische Verteidigungsstrategien "ersonnen", um sich vor Feinden wie Insekten, Pilzen oder Viren zu schützen.




Steinkohle. Entstehung, Gewinnung, Verwendung
Bild; Foto / application/pdf / (1.115,2 kB) /Deutschland / Deutsch /


Online-Ressource / Deutsch /

Mit diesem Link finden Sie den Artikel "Chemische Industrie" in der Enzykolpädie "Wikipedia".




Bild; Foto / application/pdf / Deutsch /


Chemische Bindungen I: Metalle und Salz
Arbeitsblatt / PDF-Datei / (48,7 kB) /Deutschland / Deutsch /
Lösung zum gleichnamigen Arbeitsblatt.


Arbeitsblatt / application/pdf / Deutsch /
Lösung zum gleichnamigen Arbeitsblatt.


Chemische Bindungen I: Metalle und Salz
Arbeitsblatt / application/pdf / (32,7 kB) /Deutschland / Deutsch /
Lückentext zum Thema Metall.


Arbeitsblatt / application/pdf / Deutsch /
Lückentext zum Thema Metall.


Online-Ressource / Deutsch /

THEMA DER UNTERRICHTSEINHEIT:Chemische Grundgesetze
THEMA DER UNTERRICHTSSTUNDE:Zwei Verbindungen aus Kupfer und Sauerstoff.




Internet / 2002-08
Die Seite bietet detaillierte Beschreibungen chemischer Experimente mit Hinweisen zur Sicherheit und zur Entsorgung der Versuchsrückstände. Benötigte Chemikalien und Geräte sind angegeben, die Beobachtungen werden erklärt.